Crypto-Custody-Lösungen für digitale Assets

Der Slogan 'Be your own Bank' beinhaltet auch, dass man für die Verwaltung seiner eigenen Keys und digitalen Assets verantwortlich ist, was kein einfaches Problem ist. Es müssen geeignete Backup-Lösungen und Sicherheitsmaßnahmen ergriffen werden. Weiterhin ist der Prozess für den Handel kritisch, weil hierfür die Assets in die Wallet einer Exchange transferiert werden, was diese während dem Prozess des Handels zum Crypto Custodian macht. Eine vertrauenswürdige Exchange ist somit essentiell.

Cyber Security für das Metaverse, Web3, DeFi, Crypto und NFTs

Konzeption von OpSec, Georedundanz und Multisignaturen

Wir erstellen Ihnen eine individuelle Custody-Lösung mit den verschiedenen Wallet-Arten. Hierzu gehört auch die Sensibilisierung der Mitarbeiter und die Minimierung von dem Counterparty-Risiko bei anhaltender Liquidität. OpSec, Georedundanz-Konzepte und Multisignaturen müssen auf die Organisation zugeschnitten werden.

Online Wallet / Externe Wallet

Hier wird eine dritte Partei, wie z.B. eine Exchange, mit der Verwahrung der privaten Schlüssel beauftragt. Nebst dem Counterparty Risiko besteht auch ein Risiko von Hackerangriffen.

Hot Wallet / Operative Wallet

Diese Art Wallet wird für das operative Geschäft benutzt, um den reibungslosen Betrieb zu garantieren. Da dieses System immer online ist, wird eine sorgfältige Überwachung und Sicherung benötigt.

Hardware Wallet / Cold Storage

Bei diesem Typ sind die privaten Schlüssel nicht zugänglich über Drittsysteme. Hierbei ist eine funktionsfähige Backup-Lösung und eine wirksame Kontrolle gegenüber den eigenen Mitarbeitern notwendig.

Branchen

Zertifikate

Vier-Augen-Prinzip

Multisignaturen für erhöhte Cyber Security

Standardtransaktionen in einem Blockchain-Netzwerk könnten als "Einzelsignatur-Transaktionen" bezeichnet werden, da Übertragungen nur eine einzige Signatur erfordern - vom Eigentümer des privaten Schlüssels, der der Adresse zugeordnet ist. Die meisten Netzwerke unterstützt jedoch viel komplexere Transaktionen, die die Unterschrift mehrerer Personen erfordern, bevor die Assets überwiesen werden können. Diese werden oft als M-of-N-Transaktionen bezeichnet. Die Idee ist, dass das Asset erst "belastet" wird, wenn die kritische Masse aller Parteien diese Transaktion signiert hat. Dieses Verfahren soll zusätzliche Cyber Security innerhalb einer Institution oder unter Stakeholdern bringen, denn bei Verlust von einem privaten Schlüssel kann keine gültige Transaktion generiert werden.

crypto custody

Aktuelle Informationen

Aktuelle Blog-Artikel

Unsere Mitarbeiter veröffentlichen regelmäßig Artikel zum Thema IT-Security

Kontakt

Neugierig? Überzeugt? Interessiert?

Vereinbaren Sie ein unverbindliches Erstgespräch mit einem unserer Vertriebsmitarbeiter. Nutzen Sie den folgenden Link, um einen Termin auszuwählen:

Lädt...