Vorteile von Künstlicher Intelligenz in der IT Security


Inhaltsverzeichnis

Die Zukunft der IT Security liegt in Künstlicher Intelligenz

Geht es um Cyberkriminalität, sind die Vorteile von Künstlicher Intelligenz nicht von der Hand zu weisen. Viele Unternehmen erkennen zu spät, dass sie das Ziel eines Angriffs sind. Der Bund wie führende Organisationen investieren verstärkt in die Vorteile, die Künstliche Intelligenz ihnen bietet: Eine verbesserte IT-Sicherheit.

Vorteile von Künstlicher Intelligenz in der IT Security

Warum passen KI und IT-Sicherheit so gut zusammen?

Was ist Künstliche Intelligenz? Die Künstliche Intelligenz befasst sich mit dem maschinellen Lernen und der Automatisierung eines intelligenten Verhaltens von Algorithmen. Der Begriff lässt sich aber nur unzureichend definieren. Das liegt daran, dass eine Definition für "Intelligenz" fehlt. Trotzdem profitieren Unternehmen davon, dass sie die Vorteile der Künstlichen Intelligenz in ihre IT-Sicherheit implementieren.

Gute IT Security ist Schwachstellen-Management

Im Fokus der IT Security steht es, Schwachstellen zu beheben, welche Angreifer ausnutzen. Es handelt sich um ein Schwachstellen-Management, das Sie regelmäßig nutzen können, um Sicherheitslücken aufzuspüren und zu schließen. Finden sich in Ihrem System solche Lücken, stellen sie ein Risiko für sensible Daten dar. An dieser Stelle profitieren Sie von den Vorteilen der Künstlichen Intelligenz. Ein weiteres Ziel ist es, die Einhaltung vertraglicher und rechtlicher Regelwerke sicherzustellen. Ist eine IT-Sicherheit gewährleistet, stellt sie damit die Basis für die Compliance im Unternehmen dar. Die Vorteile der Künstlichen Intelligenz tragen dazu bei, diese Ziele der IT-Sicherheit zu erreichen.

Pentest – Angriff im Dienst der Sicherheit

Ein Penetrations-Test ist ein Sicherheitstest, bei dem Experten sowohl Rechner sowie Netzwerke jeglicher Größe testen. Ihr Ziel ist es, die IT-Sicherheit zu erhöhen. Hier werden IT-Sicherheits-Experten damit beauftragt, die IT-Infrastruktur im Unternehmen zu testen. Dabei greifen sie auf die Methoden und Mittel von Hackern zurück. Mit einem solchen Penetrations-Test erkennen Sie Schwachstellen im System, die unentdeckt bleiben würden. Das Unternehmen, in dem die sogenannten White Hats agieren, erlaubt diese Angriffe, um die Sicherheitslücken aufzudecken. Durch die Dokumentation eingesetzter Angriffsmethoden lassen sich diese Lücken anschließend beheben. Ein Standard Penetration Test ist damit ein autorisierter Zugriff auf das System, der dem eines Hackers gleichkommt. Der Vorteil für Ihr Unternehmen: Ihre sensiblen Daten geraten nicht in die falschen Hände. Zu einem solchen Standard Penetrations-Test gehört im Regelfall kein Social Engineering. Für ein zielorientiertes Ergebnis bietet es sich allerdings an, da Mitarbeiter oder standardisierte Arbeitsabläufe ebenfalls ein Sicherheitsrisiko darstellen.

Und das bringt Künstliche Intelligenz für die IT Security

Wenige Technologien bieten Ihnen im Rahmen der Cyber Security solche Vorteile wie die Künstliche Intelligenz. Sie ist zu mehr in der Lage als Angriffe zu erkennen und abzuwehren. Richtig trainiert unterstützt sie Ihr Unternehmen in zahlreichen Anwendungsbereichen. Allerdings steckt sie noch in ihren Anfängen und wird ihr volles Potenzial wohl erst in der Zukunft richtig entfalten können.

Ein belastbarer Plan für die IT Security dank KI

KI gilt als belastbar und zukunftssicher. Das macht die Vorteile der Künstlichen Intelligenz zu einer Priorität für Ihren Cyber-Sicherheitsplan. In Kombination mit Machine Learning profitieren Sie von den Vorteilen der Künstlichen Intelligenz. Während Sie die IT-Security verbessern, ermittelt die KI Anomalien und sagt Risikobereiche vorher. Diese Aussagen sind durch den Lernprozess sehr zuverlässig. Das hilft Ihnen, die Vorteile der Künstlichen Intelligenz zu nutzen und Ihren Sicherheitsplan für den Cyberspace zu untermauern.

Die KI ist rund um die Uhr wachsam

Wichtig für Ihre IT-Security: Der große Vorteil von Künstlicher Intelligenz ist, dass es sich nicht um manuelle Tracking Methoden handelt. Da sie auf Algorithmen basiert, überwacht sie täglich Millionen von Ereignissen. Sie erkennt Muster und stuft Aktivitäten oder Vorfälle als gut, neutral oder bösartig ein. Manuell lässt sich eine solche Menge an Daten von Sicherheits-Analysten nicht verarbeiten. Wenn es darum geht, dass Sie eine Ursachenanalyse betreiben müssen, kommen Sie mit KI zu einem schnelleren Ergebnis. Die Resultate dieser Analyse leitet die KI an das Security-Team weiter, damit die Mitarbeiter dort sofortige Maßnahmen ergreifen können. Diese Zusammenarbeit entlastet Ihre Angestellten und erlaubt es Ihnen, sich auf die Prioritäten zu konzentrieren: Solche, die einen hohen Einsatz an kognitiver Leistungsfähigkeit fordern.

An allen Stellen des Security-Zyklus aktiv

Die Vorteile von Künstlicher Intelligenz zeigen sich in allen Bereichen des Security-Zyklus. Wichtige Aspekte sind die Skalierung und Genauigkeit. Mit dem steigenden Datenverkehr nimmt auch die Anzahl an Bedrohungen kontinuierlich zu. Dieses Volumen zu überwachen ist aufwendig, wobei die Gefahr exponentiell ansteigt. Kann Ihr Unternehmen ein Team von Analysten stellen, dass die stetig wachsenden Herausforderungen meistert? Für viele Firmen ist ein solches Vorgehen unmöglich. Der Vorteil von Künstlicher Intelligenz ist, dass sie Datenmengen parallel verarbeitet, analysiert und nutzt. Sie hilft, Verstöße schon an Tag Null zu erkennen. Durch Machine Learning steigt die Genauigkeit der Algorithmen, sodass sich ihr Potenzial auch in Zukunft weitergehend ausbauen wird. Die steigende Anzahl an Anwendungsfällen überfordert viele Menschen. Der Machine Learning-Algorithmus nutzt sie dagegen, um sich kontinuierlich weiterzuentwickeln. Das bedeutet: Ab einem bestimmten Zeitpunkt erreicht der Algorithmus die Fähigkeiten eines Menschen. Das ihr nichts entgeht, ist ein weiterer Vorteil von Künstlicher Intelligenz. Sie fokussiert sich durchgehend darauf, die IT-Security-Bedrohungen zu tracken. Die KI reagiert dabei auf die kleinsten Anomalien, verfolgt sie und zeichnet sie auf. Mit ihrer steilen Lernkurve verbessert sie das Nutzerverhalten. Vorfälle werden frühzeitig wahrgenommen, sodass sie an Gefahr verlieren. Vorgänge zur Selbstheilung tragen zu Eindämmung von Schäden bei.

Die KI wird die IT Security verbessern – und erleichtern

Die Vorteile von Künstlicher Intelligenz liegen in ihrer Effizienz und ihren Anwendungen. Mit einem verstärkten Fokus auf den Bereich Cyber Security trägt die Künstliche Intelligenz zu einer Verringerung von Cyber-Angriffen bei. Höhergesteckte Ziele für IT-Sicherheit finden sich in vielen Unternehmen und Organisationen, die von den Vorteilen der Künstlichen Intelligenz überzeugt sind. Sie investieren aktiv in ihre Weiterentwicklung und tragen ihren Teil zur IT-Security bei. Allerdings zeigen sich die Vorteile von Künstlicher Intelligenz nicht nur in führenden Unternehmen oder Instituten für Forschung. Selbst in einem kleineren Betrieb profitieren Sie von einer höheren und verbesserten IT-Sicherheit. Die Vorteile von Künstlicher Intelligenz werden die Zukunft der Cyber-Security maßgeblich beeinflussen. Mit einem Anbieter wie Turingpoint.de sind Sie auf der richtigen Seite: Die individualisierte Zusammenstellung der Security-Assessments trägt zu einem verstärkten Synergieeffekt in Ihrem Unternehmen bei. Das Leistungsangebot im Bereich IT-Security umfasst drei Punkte: Pentests um Schwachstellen in Ihrer IT-Infrastruktur festzustellen, Cloud-Pentests für Ihre Cloud-Infrastruktur und Angriffssimulationen, um zu testen, wie reaktionsfähig Sie sind.

Neugierig? Überzeugt? Interessiert?

Vereinbaren Sie ein unverbindliches Erstgespräch mit einem unserer Vertriebsmitarbeiter. Nutzen Sie den folgenden Link, um einen Termin auszuwählen:



Loading...