Social Engineering
Social Engineering macht sich die Schwachstelle Mensch durch virtuelle oder physische Manipulationstechniken zunutze. Mit unserem Social Engineering Assessment helfen wir Ihnen, Mitarbeiter zu sensibilisieren und Ihre IT-Sicherheit zu verbessern.

Social Engineering

Social Engineering macht sich die Schwachstelle Mensch durch virtuelle oder physische Manipulationstechniken zunutze. Mit unserem Social Engineering Assessment helfen wir Ihnen, Mitarbeiter zu sensibilisieren und Ihre IT-Sicherheit zu verbessern.
Social Engineering

Was ist ein Social Engineering Assessment?

Beim Social Engineering nutzt der Angreifer falsche Identitäten und Manipulationstechniken, um über die Mitarbeiter an Informationen, Passwörter und sensible Daten zu gelangen. Der globalen Wirtschaft entstehen jedes Jahr Schäden in Milliardenhöhe durch Social-Engineering-Attacken. Trotzdem ist Social Engineering eine unterschätzte Gefahr. Im Gegensatz zu einer Lücke im Code ist sie schlecht greifbar und stellt zugleich die letzte Verteidigungslinie des Unternehmens dar. Die konkreten Folgen für Ihr Unternehmen können trotzdem gravierend sein, da Passwörter oder kritische Informationen in falsche Hände gelangen.

Social Engineering markiert oft den Beginn eines Hackerangriffs

Das macht Social Engineering gefährlich. Umgekehrt heißt das aber auch: Wenn es Ihnen gelingt, Social-Engineering-Attacken zu verhindern, sind viele Angriffe auf Ihr Unternehmen wirkungslos.

  • Der Angreifer verschafft sich zum Beispiel über Social Engineering Zutritt zu einem Gebäude, in dem er dann weitere Möglichkeiten hat, das System anzugreifen.
  • Er schreibt eine Phishingmail, um darüber an ein Passwort zu gelangen und sich so erste Zugriffsrechte zu sichern.
  • Mehr als 75% aller Social-Engineering-Attacken starten mit einer Phishingmail. Nur ein Bruchteil der existierenden Exploits nutzt eine rein technische Schwachstelle aus.
  • 97 % der Malware greift dagegen den User mit Social-Engineering-Techniken an.

Vorteile des Social Engineering Assessments

Gegen Social Engineering gibt es keine Software, kein Update und kein Gerät. Wenn Sie Ihr Unternehmen effektiv vor Social-Engineering-Attacken schützen wollen, müssen Sie alle Mitarbeiter regelmäßig schulen. Das gilt für die gesamte Belegschaft: Auch wenn ein Mitarbeiter nur einfache Zugriffsrechte auf bestimmte Systeme hat - dieses Einfallstor könnte einem Angreifer genügen, um weitere tiefergehende Angriffe zu starten. Jeder Mitarbeiter ist eine potenzielle Schwachstelle, aber kaum ein Mitarbeiter verfügt über ein adäquates Sicherheitsbewusstsein. Für die meisten Mitarbeiter ist IT-Sicherheit nur ein abstraktes Konzept, das keinerlei Verbindung zu Ihrer Realität hat. Deshalb fällt es ihnen schwer, Social-Engineering-Angriffe im Ernstfall zu erkennen und abzuwehren.

Aktuelle Artikel

Unsere Mitarbeiter veröffentlichen regelmäßig Artikel zum Thema IT-Security

Mit Podcasts über ethisches Hacking informieren
Mit Podcasts über ethisches Hacking informieren

Hier erfahren Sie was ethisches Hacking ist und mit welchen Podcasts Sie sich darüber informieren können.

Mehr
Was macht einen VPN-Tunnel sicher?
Was macht einen VPN-Tunnel sicher?

Bedenkenloses surfen im Internet oder der risikominimierte Zugriff auf verteilte Anwendungen – danke VPN-Tunnel sicher im Internet unterwegs.

Mehr
Mit dem Passwortmanager Zugangsdaten verwalten und sensible Daten schützen
Mit dem Passwortmanager Zugangsdaten verwalten und sensible Daten schützen

Mit einem Passwortmanager können Nutzer heute alle ihre Passwörter sicher speichern und verwalten.

Mehr

Neugierig? Überzeugt? Interessiert?

Vereinbaren Sie ein unverbindliches Erstgespräch mit einem unserer Vertriebsmitarbeiter. Nutzen Sie den folgenden Link, um einen Termin auszuwählen:



Loading...